Cerro de las Cabras und all die anderen Berge – Al Andalus Ultra Trail

“Das Schwierigste am Ultra laufen ist es wieder nach Hause zu kommen” diesen Satz hat Andrei einer meiner Freunde einmal gesagt, und ich glaube viele von uns können das bestätigen, warum das so ist kann keiner wirklich beschreiben, vielleicht weil ein Teil von uns immer dort draussen Zuhause sein wird, weil man so viel dort„Cerro de las Cabras und all die anderen Berge – Al Andalus Ultra Trail“ weiterlesen

Stage 2 – AAUT – La Chapa

Heute mal was neues, heute war es heiss… Die Nacht war in einer Turnhalle geplant, da standen die Rennzelt. Es war aber einfach nur unendlich heiss. Sogar ausserhalb vom Zelt. Um Mitternacht hab ich dann meine Isomatte geschnappt und mich vor der Turnhalle auf die Strasse gelegt. Und keine Sorge, gut bewacht, der Rennarzt hatte„Stage 2 – AAUT – La Chapa“ weiterlesen

Stage 1 AAUT – Cerro Quemado (Loja nach Alhamada de Granada)

Es war heiss, aber nicht wie vorher gesagt 40 Grad sondern nur 39… und viele Berge. Laufen durch eine Mondlandschaft, die Sicht atemberaubend, die Hitze auch. Tag 1 beim Al Andalus Ultimate Trail auch bekannt als eines der härtesten Stageraces an dem man teilnehmen kann. Vor 3 Jahren war ich schon einmal hier, was für„Stage 1 AAUT – Cerro Quemado (Loja nach Alhamada de Granada)“ weiterlesen

Anreise Al Andalus Ultra

Heute gibt es mal Berge nur aus dem Fenster zu sehen. Und das was auf mich zukommt die nächsten Tage. Berge, Hitze wir haben aktuell 40 Grad tagsüber und…. Sachen packen. Genau damit wird heute auch angefangen, Gepäck umpacken, das Reisegepäck umpacken von Renngepäck zu Storage-Gepäck, feststellen was man alles nicht dabei hat beziehungsweise in„Anreise Al Andalus Ultra“ weiterlesen

Der Wilde Kaiser

4 Wochen Trainingsplan stecken in den Beinen, viele vertikale Meter beziehungsweise Kilometer auch. In den letzten 4 Wochen bin ich neben vielen Berge 3 Rennen gelaufen, natürlich auch in den Bergen. Der Trainingsplan war so ausgelegt das ich im Zeitraum von 4 Wochen 25.000 Höhenmeter zu absolvieren (das waren ein paar Berge) und in der„Der Wilde Kaiser“ weiterlesen

Natrun – Österreichische Meisterschaften Maria Alm

Ich bin den Natrun hinaufgelaufen, von der Maria Alm. Fünfmal, um genau zu sein Fünfeinhalbmal, dann war die Zeit um. Warum man sowas macht? Jeder Berg zählt ja nur einmal… Ja, könnte ich mich jetzt auch fragen. Aber die Aussicht vom Prinzensee zum Hochkönig hinüber ist einfach wunderschön. Das darf mir jeder gerne glaube. Zum„Natrun – Österreichische Meisterschaften Maria Alm“ weiterlesen

Cami de Cavalls – Menorca – vive la leyenda

Das ist das Motto von dem legendären Rundweg um die Insel Menorca, dem Cami de Cavalls „vive la leyenda“ lebe die Legende. Denn jeder der hier einmal die Ziellinie überquert der ist nach vielen Aussagen genau das, eine Legende. In diesem Blog geht es also nicht um einen Berg, sondern um eine wunderbare Landschaft, die„Cami de Cavalls – Menorca – vive la leyenda“ weiterlesen

5 auf einen Streich

Moosheck, Windhain, Judenkopf, Schellenberg, Weisseberg Die fahr ich alle gleich zusammen dachte ich mir. Am Morgen war ich schon den Altkönig und den Feldberg hochgelaufen, das Lauftraining nimmt so langsam wieder mehr Zeit in Anspruch, was mich riesig freut, und hatte mir das Fahrrad gleich mit eingepackt um noch ein paar Berge zu fahren für„5 auf einen Streich“ weiterlesen

Keine Berge – aber Deiche (7) – 100 Berge Special Edition

Dieses Wochenende habe ich mich auf den Weg in den hohen Norden gemacht, denn da komm ich her, aus dem Land zwischen den Meeren mit den unendlichen Horizonten, oder wie ich immer gesagt habe: „wenn man da auf dem Deich steht, dann sieht man heute schon wer am nächsten Tag zu Besuch kommt. Dort oben„Keine Berge – aber Deiche (7) – 100 Berge Special Edition“ weiterlesen

Haldenwanger Eck – Grenzstein 147

Haldenwanger Eck 1931 m. ü. NHN, am Grenzstein 147 liegt die südlichste Stelle Deutschlands. Da war ich, am Samstag. Im Prinzip hat mich mein neuer Teamkollege da rauf geschickt, Danke dafür, ich bin die Neue… Und um die Frage zu beantworten was es so in Einödsbach auf dem Weg dorthinauf gibt, einen Gasthof, der geschlossen„Haldenwanger Eck – Grenzstein 147“ weiterlesen